Die Spuren der Tiere - Tag 1

Spurenlesen für Kids

Hallo Spurenleser! Willkommen zum ersten Tag deiner kleinen Abenteuerreise rund ums Spurenlesen. Das Lesen von Spuren hat nicht nur mit dem Bestimmen von Tieren zu tun, sondern auch ganz viel mit Wahrnehmung. Also dem Bemerken von Details, die man beim erstem Mal hinschauen nicht sieht. Ich werde dich Schritt für Schritt durch den Tag führen und dir jede Spurenleseraufgabe genau erklären. Für fast jede Aufgabe oder Übung gibt es ein oder mehrere zusätzliche Dokumente, welche du ausdrucken kannst um sie mit nach draußen zu nehmen. Natürlich kannst du auch selbst malen und alles viel schöner machen als ich. Und nun viel Spaß!

Rucksack packen

Als erstes solltest du dich auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereiten. Du könntest als erstes hergehen und dir die Dinge einpacken, von denen du denkst dass du sie draußen gebrauchen könntest. Packe jedoch nicht zu viel ein, du willst ja noch laufen können ohne das dir die Schultern schmerzen. 

Suche dir einen Beutel zum Umhängen oder einen kleinen Rucksack, wo du all diese Dinge verstauen kannst. In der Ausrüstungsliste habe ich einiges aufgelistet, was vielleicht wichtig wäre und was du abhaken kannst wenn du es eingepackt hast. Das wichtigste ist eine gut gefüllte Trinkflasche. Ein Notizbuch und ein paar Stifte sollten auch nicht fehlen. Wenn du alt genug bist pack ein Taschenmesser ein.  Ein kleines Fernglas ist auch nicht verkehrt. Als angehender Spurenleser brauchst du aber vor allem ein Lineal und eine Lupe. Was brauchst du noch?

Für ganz kleine und ihre Eltern: Ich bin jeden Tag mit meinen Jungs und unserem Bollerwagen unterwegs. Wir haben immer Wasser, Milchbrötchen, eine Säge und ein Messer dabei. So sind wir immer bereit, länger unterwegs zu sein und was zum basteln mit nach Hause zu bringen.

Packliste für Spurenleser

Leise sitzen

Als angehender Spurenleser müssen alle deine Sinne geschärft werden. Du kannst das durch die Übungen schaffen, die ich dir hier vorschlage. Eine erste wird sein, dass du rausgehst und leise sitzt. Dabei kann man am besten Tiere beobachten. Zum Beispiel Vögel. Sie sind überall anzutreffen und leicht zu beobachten, da die meisten nicht so scheu sind. Und sie sind viel interessanter als du vielleicht als erstes denkst. Überlege mal, sie sind das ganze Jahr da draußen! Das ganze Jahr!

Vielleicht habt ihr einen Garten oder es befindet sich ein Park oder ein Wald in deiner Nähe. Es tut auch eine einfache Hecke - da wo es Vögel gibt, beim Nachbarn um die Ecke zum Beispiel. Gehe also dorthin und setze dich an eine schöne Stelle. Am besten so, dass dich niemand stört und du niemanden störst. Jetzt versuche einfach eine Weile leise da zu sitzen, zu beobachten, zu lauschen, zu riechen.

 

Versuche dich nicht zu bewegen. Die meisten Tiere können dich nur sehen, wenn du dich bewegst! Überlege mal warum. Wenn nun ein Vogel vorbeikommt, dann schau ihn dir genau an. Was macht der? Was macht der ausgerechnet hier? Macht der Geräusche? Wie hört er sich an? Welche Farben kannst du in seinem Gefieder erkennen? Hat er vielleicht einen Wurm in seinem Schnabel? Sieht er dich? Sind da noch mehr? Vielleicht hat er da ein Nest?

1/1

Schreibe oder male danach alles auf. Alles was dir auffällt und alles was du magst. Gib dem Vogel einen Namen, zum Beispiel Gelbkopf, wenn er einen gelben Kopf hat. Es gibt kein richtig oder falsch. Sprache ist nur ein Code. Es ist oft nicht wichtig, wie das Tier überhaupt heißt. Ich habe dir eine Naturbeobachterliste dazu gepackt. Sie hilft dir beim Daten sammeln. Du kannst sie ausdrucken, ausfüllen und erweitern oder eine eigene erstellen.

Tipp: Packe in deinen Rucksack eventuell noch ein Sitzkissen. Viele Erwachsene brauchen so etwas wenn sie irgendwo länger sitzen. Du vielleicht auch?

Für ganz kleine und ihre Eltern: Beobachte mit deinem Kind die Vögel. Meine sind total fasziniert, wenn wir am Fenster stehen und den Amseln zuschauen. Etwas Vogelfutter auf der Wiese tut Wunder. Oder wenn die Krähen unterwegs sind. Dann spielen wir das Spiel, wer sieht sie zuerst. Ganz schnell haben sie gelernt Ausschau zu halten und auf die Vögel zu achten und auf sie zu zeigen, wenn sie vorbeifliegen. Singt ein Vogel, zeige ich auf mein Ohr und lasse sie lauschen. Nach einigen Malen machten sie es nach, sie werden dann still und zeigen auf ihr Ohr, wenn unsere Kohlmeisen trällern.

Ein Fernglas kann dir helfen die scheuen Tiere ganz groß zu erleben. Wenn du eines hast, nimm es einfach mit auf deine  Erkundungstour.

Naturbeobachtungsliste

Die Spuren der Tiere

Jetzt wenden wir uns den Spuren der Tiere zu. Dafür habe ich für dich einige Schablonen vorbereitet. Die kannst du ausdrucken, ausschneiden und dann die Fußabdrücke (Trittsiegel genannt) zeichnen.

Die Spuren sind maßstabsgetreu. Natürlich variieren die Größen der Fußabdrücke. Wie bei uns Menschen hat jeder unterschiedlich große Füße.

Sieh dir die Abdrücke genau an. Was sind die Unterschiede zwischen den Fußabdrücken? Vielleicht willst du ein großes Blatt Papier nehmen und alle Fußabdrücke darauf abzeichnen. Zusätzlich könntest du die Umrisse deiner Fuß- und Handabdrücke mit einzeichnen. Siehst du einen Unterschied? Wie unterscheiden sie sich in der Größe? Falls du deine Hand gezeichnet hast, welches Tier hat Füße die fast so ähnlich aussehen? Kennst du es? Es ist wirklich süß und eines meiner Lieblingstiere.

Welche Tiere kennst du noch? Wie sehen deren Füße aus?

Sieh dir die Abdrücke an und jetzt stelle dir das Tier dazu vor. Wie groß muss es wohl sein? Wie schwer ist es, was denkst du? Vielleicht hast du Lust in die Rolle des Tieres zu schlüpfen? Wie bewegt sich eine Katze? Kannst du laufen wie ein Bär?

Die Spurenschablone habe ich auch schon ganz anders verwendet: Unser Bollerwagen hat je eine Pfote auf jede Seite bekommen. Mit Hilfe der Schablone habe ich mit Bleistift die Pfote vorgemalt und anschließend mit einem Lötkolben eingebrannt. Ein tolles Ergebnis wie ich finde!

Mit den Spurenschablonen kann man keine ganzen Fährten legen und zeichnen. Warum nicht? Was fehlt?

Reh

Wildkatze

Fuchs

Dachs

Wolf

Tierabdrücke zum ausmalen

Abdrücke Tierfüße

Trittsiegel 1x1

1/1

© 2020 Always tracking - Alle Rechte vorbehalten.