top of page

Schneegeschichten: Tierspuren kreuz und quer

Aktualisiert: 27. Feb.

Es ist ein ruhiger und kalter Morgen im Januar und ich bin in "meinem" Wald unterwegs. Viele Tiere waren in den letzten Tagen unterwegs. Ihre Spuren sind im Schnee gut sichtbar. Viele Abdrücke sind nur noch als tiefe Löcher sichtbar. Nur anhand des Spurbildes ist es hin und wieder erkennbar wer hier entlang gelaufen ist.

Tolle Morgenstimmung während des Spurenlesens


Nach einer Weile finde ich die Abdrücke von einem Caniden und folge ihnen. Sie müssen frisch sein, vermutlich von der Nacht, denn die Abdrücke zeigen sich ganz fein und deutlich im Neuschnee auf der gefrorenen Schneeschicht.

Canidenabdrücke im Schnee
Canidenabdrücke im Schnee

Es ist faszinierend wie gut die Details der Pfotenabdrücke im Schnee erkennbar sind. Hilfreich dafür ist die feine Schneeschicht, in der die Füße nicht zu tief einsinken. Ich folge der Spur und mir macht das richtig Spaß mir vorzustellen wie dieses Tier hier entlanggelaufen ist. Aus den Spurbildern kann ich sehr gut lesen wie es unterwegs war. Erst ganz gemütlich und später dann etwas flinker immer der Nase nach. Dann einen kleinen Hügel hoch und ein Sprung nach unten. Durchs Dickicht hindurch und um den einen großen Stein drum rum.

Über Stock und Stein folge ich dem Caniden


Das Tier läuft kreuz und quer. Ich kann regelrecht die Suche, das flinke hier und da mal nachsehen und dort mal schnüffeln in den Abdrücken spüren. Und immer wieder finde ich andere Spuren. Dort sind Mäuse entlanggelaufen und da drüben in einem Loch verschwunden. Ein Marder ist genau die Gegenrichtung entlanggesprungen. Ich genieße es. Nicht dass ich denke das Tier zu finden, ich genieße das Lesen der Spuren. Ich fühle mich hinein in das Tier, schaue in die Richtung in die es gesehen hat. Prüfe den Boden an dem es gehalten halt. Werde langsamer, wenn es langsamer gelaufen ist. Irgendwann ist es dann soweit. Die Tierspuren gehen in den Wald. Der Schnee hört dort auf und der moosige Waldboden beginnt. Für mich endet hier die Spurensuche.

Weißt du wem ich gefolgt bin?

Comments


bottom of page